synestates      
Immobilien Projektentwicklung   choose language: en | cn
Home  |  Projekte  |  Investoren  |  Kontakt  |  News  |  Impressum
 
   
 
 
Hier finden Sie einen Überblick über laufende Projekte von Synestates.
 
BITEC-STEP   Beidaihe ECO CITY

 

   
Kurzerläuterung

Auf einer Grundfläche von 27,5 Hektar wird vor den Toren Beijings das Beijing International Trade and Exhibition Center for Sustainable Technology and Environment Protection Xianghe, kurz BITEC-STEP entstehen.
Internationale und chinesische Firmen aus den Branchen erneuerbare Energien und Umweltschutz  können sich in dem Zentrum dauerhaft und in spezialisierten Fachmessen ihren Zielgruppen präsentieren und von hier aus den Markteintritt in China vollziehen.

Der Markt der erneuerbaren Energien und des Umweltschutzes wächst weltweit rasant. Der riesige Inlandsmarkt in China, der durch die Vorgaben im elften Fünfjahresplan dramatisch an Dynamik gewonnen hat, ist für deutsche Firmen schon jetzt ein wichtiges Standbein.
China ist heute weltweit das Land mit der höchsten installierten Kapazität im Bereich erneuerbare Energien. Der Anteil erneuerbarer Energien soll bis 2020 auf 15 % bei der Primärenergieerzeugung und auf 30 % bei der Stromerzeugung steigen. Ziel des von der chinesischen Regierung verabschiedeten „wissenschaftlichen Entwicklungskonzepts“ ist es, ein besseres Gleichgewicht von Ökonomie und Ökologie zu schaffen, die Abhängigkeit von fossilen Energien zu verringern und durch Ressourcen schonendes Wirtschaften nachhaltiges Wachstum sicher zu stellen.
Innerhalb dieser Vorgaben wird sich das Ausstellungs- und Handelszentrum BITEC-STEP für den rund 90 Millionen Einwohner umfassenden Großraum Beijing - Tianjin - Hebei als ein deutsch-chinesisches Leuchtturmprojekt und wichtigster Standort für die Green Economy in Nord-China positionieren.

Kurzerläuterung

Die Golden Coast am Golf von Bohai im Nordosten Chinas ist ein, bis auf wenige Ausnahmen unerschlossenes Gebiet. Unberührte Natur, wunderschöne Sandstrände, ein angenehmes, gemäßigtes Klima und gute Erreichbarkeit zeichnen aber schon heute den Weg in ein zukünftiges Ferienparadies. Ein 80 Kilometer langer und 15 Kilometer breiter Küstenstreifen südlich der Hafenstadt Qinhuangdao wird derzeit als Beidaihe Economical and Ecological Development Zone entwickelt.

In diesem Umfeld soll auf 2,5 km2 ein visionäres Großprojekt entstehen, das ambitionierte Höchstleistung von allen Partnern erfordert: Die deutsch-chinesische Beidaihe Eco City.
Die Vision sieht vor, einen Industriefischereihafen in ein ultramodernes nachhaltiges Stadtgefüge für 20.000 Einwohner umzuwandeln. Die Stadt soll als ein Zentrum für den nationalen und internationalen Tourismus ausgebildet werden. Weite Flächen werden renaturiert, Industriebrachen in attraktive Wohn- und Freizeitanlagen umgestaltet. Der komplette Energiebedarf soll durch regenerative Energieträger gedeckt werden, sodass die Beidaihe Eco City CO2-neutral sein wird.
Alle Überlegungen und Konzepte dienen dazu, ein sowohl ökonomisch, als auch ökologisch und soziokulturell nachhaltiges Projekt zu entwickeln.
China ist schon heute weltweit das Land mit der höchsten installierten Kapazität im Bereich erneuerbare Energien. Der Anteil erneuerbarer Energien soll bis 2020 auf 15 % bei der Primärenergieerzeugung und auf 30 % bei der Stromerzeugung steigen. Ziel des von der chinesischen Regierung verabschiedeten „wissenschaftlichen Entwicklungskonzepts“ ist es, ein besseres Gleichgewicht von Ökonomie und Ökologie zu schaffen, die Abhängigkeit von fossilen Energien zu verringern und durch Ressourcen schonendes Wirtschaften nachhaltiges Wachstum sicher zu stellen.

Mehr lesen...

Mehr lesen...

 
   
 
Soziale Netzwerke: Twitter Delicious Google Bookmarks Facebook MySpace Linkarena Mister Wong StumbleUpon  tell a friend Impressum